Radio-Interview zum Thema Misophonie

Misophonie (griechisch „Hass auf Geräusche“) ist eine Überempfindlichkeit auf bestimmte alltägliche Geräusche wie z.B. Schmatzen, Kauen oder sogar Atemgeräusche. Bei Betroffenen können bestimmte dieser Geräusche starke Aggression auslösen. Das kann im Extremfall zu Vermeidungsverhalten und sozialem Rückzug führen und damit die Lebensführung stark beeinträchtigen.

Gestern war Karen Schuller bei mir in der Praxis, um mit mir für den SWR ein Interview zu diesem Thema zu führen. Das Interview wird voraussichtlich im Mai im SWR 2 in der Reihe „Impuls“ zu hören sein. Der genaue Termin steht aber noch nicht fest. (Wenn der Sendetermin feststeht, werde ich das natürlich noch bekannt geben.)

Obwohl es so aussieht, dass es immer mehr Betroffene gibt (genaue Zahlen sind nicht bekannt), ist dieses Thema bei Ärzten und Therapeuten noch kaum bekannt. Ich hoffe, dass das Interview dazu beiträgt, dieses Thema bekannter zu machen und dass Betroffene und ihr Umfeld besser verstehen, was es damit auf sich hat.

Radio-Interview zum Thema Misophonie
Markiert in: