Hypnose Hands-On Ideomotorik

Beachten Sie die allgemeinen Hinweise für Seminare.
Dieses Aufbauseminar setzt voraus, dass Sie hypnotisieren können.

Hier darf „Hands-On“ wörtlich genommen werden:
Ideomotorische Bewegungen sind unwillkürliche, vom Unterbewusstsein gesteuerte Bewegungen – z.B. von Arm, Hand oder Fingern. Sie können bei der Induktion und zur Vertiefung von Hypnose genutzt werden. Vor allem aber kann mit ihrer Hilfe ein Kommunikationssystem mit dem Unterbewusstsein etabliert werden.

Auf diese Art zu arbeiten ist für Klienten und Therapeuten entlastend, weil belastendes Material nicht unbedingt ins Bewusstsein geholt werden muss. Für Klienten ist es sehr überzeugend, diese Art der Kommunikation mit seinem Unterbewusstsein zu erleben, wie sie ohne willentliches Zutun vonstatten geht. Sie erleben ebenso Selbstwirksamkeit, indem ihre Lösungen aus ihnen selbst heraus entstehen (was wiederum für Therapeuten entlastend ist).

Ideomotorik ist eine sinnvolle Ergänzung der Werkzeuge aus Hypnose Hands-On Interventionsbausteine 1 und Hypnose Hands-On Interventionsbausteine 2, kann aber auch komplett eigenständig eingesetzt werden. Es sind hier keine speziellen Anwendungen aufgeführt, da dieses generische Vorgehen allgemein anwendbar ist.

Lerninhalte

  • einfache Ideomotorik: Hand-/Arm-Levitation (ggf. gleich bei der Induktion)
  • Anwendung „Sammeln und Loslassen“ : generisches Vorgehen für einen „Frühjahrsputz der Seele“
  • Fingersignale installieren
  • Diagnostischer Fragenkatalog
  • Ideomotorische Intervention „Inbetriebnahme des unbewussten Systems“

Sie erhalten

  • Seminarskript mit Literaturhinweisen

Rahmenbedingungen und Anmeldung
Seminardauer: 2 Tage Samstag/Sonntag, jeweils 9:30 bis ca. 18:30, 1h Mittagspause
Unterrichtsstunden: 16 Stunden
Teilnahmegebühren: 280,- € (ohne Unterkunft und Verpflegung)
Termine: im Terminkalender

Bitte beachten Sie bei Ihrer Anmeldung:
Teilnahmevoraussetzungen, Allgemeine Geschäftsbedingungen, Widerrufsbelehrung

[huge_it_forms id=“8″]