Hypnose

Hypnose

Hypnose-MasterHypnose kann helfen, mit dem Rauchen aufzuhören oder beim Abnehmen.

Bei stressbedingten Schwierigkeiten kann es hilfreich sein, mit hypnotischer Tiefenentspannung, wie eine „Massage für die Seele“, einfach dem ganzen System mal eine Ruhepause zu gönnen. Hypnose kann auch helfen, die eigene Ausstrahlung, Selbstbewusstsein und Selbstwertgefühl zu verbessern oder sie kann eingesetzt werden, um Spitzenleistungen (auch sportliche) abzurufen.

Hypnotherapie

Zur Hypnose lade ich Sie in diesen Sessel ein.Soweit im Folgenden körperliche Krankheiten aufgezählt sind, geht es nicht darum, diese Krankheiten zu heilen. Körperliche Krankheiten kann und darf ich als Heilpraktiker für Psychotherapie weder feststellen noch behandeln. Es geht um die begleitende Behandlung psychischer Faktoren, die bei diesen Krankheiten eine Rolle spielen können oder um einen besseren Umgang mit der Krankheit. Bei diesen Themen setze ich Absprache und Einverständnis mit den anderen Behandlern voraus.

Wissenschaftlich anerkannte Anwendungen

Im Gutachten des „Wissenschaftlichen Beirats Psychotherapie“ zur Hypnotherapie von 2006 wird die wissenschaftliche Anerkennung (bei Erwachsenen) für „Psychische und soziale Faktoren bei somatischen Erkrankungen (F54 nach ICD-10)“ ausgesprochen, also bei psychosomatischen Krankheiten: Asthma, Schilddrüsenüberfunktion (Hyperthyreose), Rheumatoide Arthritis, Morbus Crohn, Colitis ulcerosa, Zwölffingerdarmgeschwür, Magengeschwür, Bluthochdruck (Essentielle Hypertonie), Neurodermitis.
Ich weise darauf hin, dass meine Ausbildungen unabhängig von den Curricula der jeweiligen Fachverbände erfolgten.

Weitere Anwendungen

Erfahrungsgemäß kann Hypnose auch noch bei vielen weiteren Themen helfen. Dann handelt es sich aber nicht um ein wissenschaftlich und/oder schulmedizinisch anerkanntes und/oder bewiesenes Verfahren, und die Wirksamkeit ist wissenschaftlich und/oder schulmedizinisch nicht bewiesen. In dieser Hinsicht sehe ich weitere Anwendungsmöglichkeiten der Hypnose z.B. bei folgenden Themen:

  • Allergien (z.B. Heuschnupfen, aber keine Intoleranzen)
  • Analgesie (z.B. beim Zahnarzt, bei Bandscheibenvorfall)
  • Ängste und Phobien (Generalisierte Angststörung, Panikattacken, Spezifische Phobie, Phobophobie, Klaustrophobie, Agoraphobie, Soziale Phobie, Flugangst, Redeangst, Lampenfieber, Prüfungsangst, Angst vor dem Zahnarzt)
  • Bettnässen
  • Bulimie
  • Burnout-Syndrom
  • Magenbeschwerden / Reizdarm-Syndrom
  • Posttraumatische Belastungsstörung
  • Schlafstörungen
  • Schmerzen (akut, chronisch, Phantomschmerzen, Kopfschmerzen, Migräne, Fibromyalgie)
  • Sehstörungen (aufgrund von Stress / Belastung des Nervensystems, nicht organischer Natur)
  • Tinnitus
  • Unterstützung der Wundheilung
  • Zähneknirschen
  • Zwänge

Wie Hypnose wirkt

Beiträge aus der Kategorie „Hypnose“